Dabei geht es um die aktuelle Entwicklung der Lärmmesswerte, den vom Bundesverkehrsministerium im August herabgesetzten Lärmgrenzwerten für die Bezuschussung passiven Schallschutzmaßnahmen und die Chancen, im hiesigen Abschnitt der A 3 Flüsterasphalt zu verwenden. In seiner Antwort hat „Hessen Mobil“ zwar auch weiterhin mit Verweis auf die bestehenden Lärmmesswerte aktive Lärmschutzmaßnahmen abgelehnt, man wolle sich aber, wie von der CDU Wörsdorf angeregt, um die Verwendung von Flüsterasphalt bei der nächsten Fahrbahnsanierung bemühen. Dies könne immerhin bis zu 2 Dezibel Entlastung bringen. Der Ortsverband hat seine Vertreter in Bund und Land, Peter Beuth und Klaus-Peter Willsch, um Unterstützung gebeten, wenn es um eine solche Lösung bei der nächsten Fahrbahnerneuerung gehen wird.

• Der CDU-Ortsverband hat zur Erörterung in der nächsten Ortsbeiratssitzung einen Antrag für eine Reinigung, Sanierung und Wiederinbetriebnahme des Brunnens vor der Lukaskirche gestellt.

• Der CDU-Ortsverband hat sich in einer Anfrage im Ortsbeirat an den Magistrat nach dem Sicherheitsstandard der Bahnschranke Wörsdorf und mögliche Alternativen erkundigt. Schon der „alte“ Bebauungsplan Metzengraben sehe eine Unterführung nachrichtlich vor. Über die Antwort wird berichtet werden.

• Der CDU-Ortsverband hat die formalen Voraussetzungen für die Kommunalwahl am 14.März 21 mit der Aufstellung ihrer Kandidaten für den Ortsbeirat abgeschlossen: zur Wahl stehen: 1. Svenja C. Milster, 2. Peter Niere, 3. Ralf Schmidt, 4. Detlef Berner, 5. Hendrik Kahl, 6. Bernd Grossmann, 7. Frank Neidhardt, 8. Paul Fuchs, 9. Franz Neidhardt, 10. Dr. Herbert Koch. Der Ortsverband hat sein Wahlprogramm beschlossen, das in Kürze allen Wörsdorfern zur Verfügung gestellt werden wird. Es kann auf der Homepage der CDU Idstein/Ortsverband Wörsdorf schon jetzt eingesehen und auf den bekannten Wegen als PDF angefordert werden.

Termine 2021:
• Der nächste öffentliche Termin des Ortsbeirates Wörsdorf ist der 18. Januar 2021.

• „Coronabedingt“ konnte die am 13.12.20 geplante jährliche Seniorenweihnachtsfeier nicht durchgeführt werden. Der Ortsbeirat hatte daher einstimmig beschlossen, durch eine „Weihnachtsgabe“, die durch die Mitglieder an alleSenioren verteilt wurde, einen kleinen Ersatz zu schaffen. Die Verteilung der Weihnachtsgrüße wurde rechtzeitig vor Weihnachten abgeschlossen und wurde vielfach dankbar begrüßt.

• Der nächste 4. Wörsdorfer Bürgerdialog wird am 26.Februar 2021 stattfinden. Aufgrund der coronabedingten Unmöglichkeit ausreichender Planungssicherheit wird dieser nicht als Präsenz-, sondern als telefonischer Bürgerdialog durchgeführt. Näheres dazu wird rechtzeitig auf den üblichen Wegen mitgeteilt.

Autor: Peter Niere

« Senioren-Union Rheingau-Taunus: Wer sich grundlos der Impfung verweigert, handelt unsolidarisch Gerade jetzt: Achtsamkeit und Rücksicht sind notwendig! »