Samstags zuvor in der Idsteiner Zeitung. Kurzerhand organisierte Mathias Nippgen-van Dijk die Mitarbeit bei der Aktion und so fanden sich neben dem Vorsitzenden auch Frank Strathmann, Thomas und Birgit Zarda, Svenja C. Milster, Peter Piaskowski, Peter Kingseisen, Ulla Merz und Britta Uhe. Bei Sonnenschein und trockenen Wetter, ging es entlang der Südtangente. Neben Zigarettenkippen, Papier, Plastikmüll und einigen Glasflaschen wie Scherben, konnten auch Bauschutt und Sperrmüll aus den Hecken und Gräben geborgen werden und entsorgt. Nach einer Kaffeepause ging es dann weiter entlang der B 275 in Richtung Eschenhahn, wo ähnlicher Müll gefunden werden konnte.
Die Aktion war sehr gut organisiert und soll im Herbst wiederholt werden. Dann wird die CDU auch weder mit dabei sein und aktiven Umweltschutz leisten!

Autor: Mathias Nippgen-van Dijk

« Bericht von der Arbeit des CDU Ortsverbands Wörsdorf Erfolgreicher erster Walsdorfer Politikdialog »